Wiederbelebung

20190907_154155

Hallo liebe alte, neue und zukünftige Leser. Es kommt mir etwas seltsam vor nach so langer Zeit wieder leere Seiten mit meinen Worten zu füllen, mit Worten die rein gar nichts mit meinem Studium zu tun haben. Ich weiß nicht, ob überhaupt jemand in den Monaten der Funkstille meinem Blog treu geblieben ist. Vermutlich haben die handvoll Leute, die meinen Worten gefolgt sind, längst aufgegeben und sich anderen Blogs oder Interessen zugewandt, vielleicht sind neue Leute hinzugestoßen. Weiterlesen

Feminismus – Wer braucht das heute noch?! Blogparade bis zum 15.04.19

feministEs ist 2019 Frauen können frei entscheiden, welchen Beruf sie nachgehen, wen sie wählen. Sie können ihr Leben selbst in die Hand nehmen, ohne es von Ehemann, Kind oder Haushalt abhängig machen zu müssen.

Der 8. März, Internationaler Frauentag, ist nun schon ein bisschen her. Ich war in Leipzig zum ersten Mal auf der Frauentagsdemo. Es war eine bunte und vielfältige Veranstaltung und es war ermutigend zu sehen, wie viele Menschen sich für die unterschiedlichsten Themen einsetzen. Seien es gleiche Löhne, gegen Sexismus, gegen      § 219 a, für Sexuelle Selbstbestimmung, Gleichbehandlung in der Kinderbetreuung und Haushaltsführung. Wir standen Seite an Seite für eine bessere, gerechtere Zukunft, trotz aller Errungenschaften, die wir den letzten Generationen zu verdanken haben. Für eine Zukunft, in der es um Menschen geht, nicht um Geschlechter. Wir stehen ein für eine Welt, in der Frauen nicht mehr objektifiziert werden, in der wir uns alle mit Respekt und auf Augenhöhe begegnen können. Weiterlesen

Auf den Spuren vergangener Zeit – Beelitz Heilstätten

Von damals bis heute, ein geschichtsträchtiger Ort

heilstätten 39Die Beelitzer Heilstätten, bekannt und als Foto- und Filmkulisse begehrt, blicken die alten Gebäude auf eine bewegte Vergangenheit zurück. 1898-1930 wurden sie durch die Landesversicherungsanstalt Berlin erbaut, um die an Tuberkulose erkrankte Bevölkerung zu heilen. Die Krankheit breitete sich aufgrund der Industrialisierung und der katastrophalen Zustände in den Mietskasernen rasant aus. Beelitz sollte als abgeschiedener Ort unweit von Berlin vollständiger Erholung dienen. Die Luft war frei von Abgasen und Verschmutzungen durch Industrieanlagen. Um Ansteckung zu vermeiden, kamen Patienten mit ansteckender TBC in den nördlichen Gebäuden unter und Menschen mit chronischen Lungenkrankheiten in den südlichen Gebäuden. Männer und Frauen wurden dabei strikt getrennt. Weiterlesen

Die Crux mit den Vorsätzen

Zwar wieder ein bisschen verspätet, aber dennoch wünsche ich allen Bloggern, meinen Lesern und Freunden ein schönes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr!

Ihr kennt sicher das Problem mit den Vorsätzen, also diese einzuhalten. Deshalb habe ich mir vor Silvester den Vorsatz gemacht, mir absolut KEINE Vorsätze für dieses Jahr zu machen und natürlich, kaum sind 6 Tage vergangen, werde ich diesen mit den folgenden Zeilen brechen. Weiterlesen

Atommüll- ein unlösbares Problem?!

nuclear-waste-1471361_640Durch eine Freundin wurde ich auf die Doku „Versenkt und Vergessen – Atommüll vor Europas Küsten“ aufmerksam. Die Dokumentation ist zwar schon etwas älter, aber ich habe bis vor Kurzem noch nichts davon gewusst. Ich finde es beängstigend und begann mich im Zuge dessen intensiver mit der Problematik Atommüll und Endlagersuche zu befassen. Es ist nach wie vor brandaktuell. Durch meine Recherche erhielt ich Einblick in die Schwierigkeit und Komplexität des Themas Atommüll, erfuhr von den Abgründen der Atomindustrie und welche Gefahren hinter alldem stecken… Weiterlesen

Kritik am „System“

Sarah Lesch – „Testament“

Eigentlich bin ich nicht wirklich musikversiert, ich habe noch nicht mal ein bevorzugtes Genre. Manchmal muss es Nirvana sein, dann wieder Birdy  oder Mono und Nikitaman usw. Festlegen finde ich langweilig. Dennoch bin ich nicht anspruchslos. Ich liebe Songs mit gutem Text – mal gesellschaftskritisch, mal schnulzig, je nach Stimmung. Heute habe ich dank eines Posts auf Facebook Sarah Lesch entdeckt. Die Protestsongcontest- Gewinnerin schrieb den Song „Testament“ für ihren Sohn und gegen das „System“. Ich bin absolut begeistert! Weiterlesen

Libellenflügelschläge

Ich habe es tatsächlich gewagt! Bin von der tiefsten thüringischen Provinz nach Leipzig gezogen und habe mich mit meinem Freund, unserem Mitbewohner und Luna (unserer Katze) gut eingelebt. Ok, zugegeben ist mir die Stadt manchmal etwas zu hektisch und ich habe das Prinzip von Rad- und Fußgängerweg noch nicht so ganz durchschaut. Was soll ich sagen, ich bin eben ein richtiges Dorfkind und so wandle ich gleichsam fasziniert und gebannt durch die Leipziger Straßen – hier gibt es an jeder Ecke irgendetwas Neues zu entdecken, vor allem auf der facettenreichen Eisenbahnstraße, wo immer buntes Treiben herrscht. Weiterlesen