Frauen sind…. – oder doch nicht?

5117517440_cece9088a8_nIm Alltag wird man als Frau immer wieder mit  Vorurteilen konfrontiert, die man und Mann über das weibliche Wesen haben. Heute möchte ich einige davon unter die Lupe nehmen und meinen Senf dazu geben.

Frauen lesen mehr als Männer

Das will ich doch hoffen, denn an euch liebe Mädels und Frauen richtet sich dieser Artikel! Jetzt jedoch mal im Ernst. Es ist tatsächlich erwiesen, dass Frauen mehr lesen als Männer, woran das nun liegt ist umstritten. Dieses Cliché trifft jedenfalls zu 100% auf mich zu, denn ich lese unglaublich viel und gerne. Zugegeben lese ich nicht gerade Reich-Ranickis Literaturkanon (Kafka ausgenommen), oder irgendwelche hochkarätigen Sachbücher, aber ich stecke meine Nase auch nicht in zerfledderte 1€ Schnulzen aus dem Tabak- und Zeitungswarenladen von nebenan und wenn sich jetzt die Ein oder Andere ertappt fühlt, dann sage ich – und wenn schon! Hauptsache überhaupt lesen, denn das ist noch 1000 mal besser, als seine Zeit mit sinnlosen Videospielen zu verplempern, doch das ist wieder ein anderes Thema.

Frauen haben öfter Abitur

So liebe Mädels, es ist Zeit stolz zu sein! Der Bildungsbericht der Bundesregierung hält fest, dass tatsächlich mehr Mädchen als Jungen eine höhere Schulbildung erreicht haben. Mein Freund hat einmal gesagt, dass unser Bildungssystem mehr auf uns Frauen ausgerichtet sei, weil man nur mit viel Ehrgeiz und Auswendiglernen ein gutes Abi erzielen könne und dies einfach nicht zum praktischen Typ des Mannes passe. Auch wenn mir das stark nach Ego aufpolieren riecht, denke ich da könnte was dran sein, denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Auswendig- und Bulimielernen zur Tagesordnung eines Gymnasiasten zählt.

Frauen können nicht rechnen

Ja liebe Jungs und Männer, wir geben doch zu, dass wir nicht rechnen können, aber abgesehen davon sind wir nahezu perfekt!

Warum es so ist, dass Frauen oftmals nicht rechnen können, ist nicht eindeutig begründet, jedenfalls sei die Zahlenphobie nicht angeboren und bis zur Pubertät gäbe es dahingehend kaum Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen. Natürlich kenne ich trotzdem einige Mathe- Fanatikerinnen.

Ich werde jedenfalls nie ein Zweistein; wenn ihr versteht, was ich meine.

Frauen haben keinen Orientierungssinn

„Schatz waren wir hier nicht schon einmal? Ich glaube wir müssen hier den rechten Weg nehmen.“

„Nein das war der linke Weg.“

„Sicher? Ich bin überzeugt, dass es der rechte war.“

….natürlich war es der linke. Hand aufs Herz Mädels – wir sind doch irgendwie fast alle chronisch desorientiert. Angeblich weil wir uns räumliche Zusammenhänge schlechter merken können.

Frauen finden nichts zum anziehen

Dieses Problem kenne ich nur zu gut! Der Kleiderschrank platzt aus allen Nähten, aber trotzdem gibt das doofe Ding nichts her was mir gefällt. Dann wird umgehend die Freundin, der beste Kumpel oder die Mutti alarmiert, um neue Lieblingsteile zu shoppen.

Frauen stehen auf böse Jungs

Ich denke das sieht jede Frau anders. Ich für meinen Teil finde arrogante, selbstverliebte und darufgängerische Kerle kasprig und abstoßend. Natürlich behaupten viele, dass hinter der harten Schale meist ein weicher Kern stecke, doch wenn sich das männliche Exemplar aufführt wie der letzte Husten, verspüre ich keinerlei Ambitionen die Schale zu knacken.

Frauen sind unzufrieden mit ihrem Aussehen

Ich denke das sind Männer auch. Es liegt wohl in der Natur des Menschen, dass man selbst sein größter Kritiker ist. Und außerdem: Bei Frauen fällt es eben auf, weil sie zur Schminke greifen können.

Frauen machen viel im Haushalt

Berufstätige, kinderlose Paare teilen sich die Arbeit im Haushalt auf, doch sobald Kinder im Anmarsch seien, würde das traditionelle Rollenbild dominieren und die Frau sorge für Kind und Haushalt. Ganz ehrlich? Das ist mein absoluter Albtraum! Den ganzen Tag zu Hause schrubben, kochen, um die quakenden Quälgeister kümmern und wenn der Mann dann nachmittags eintrudelt ihn natürlich auch noch umsorgen, weil er ja so einen anstrengenden Tag auf Arbeit hatte. Nein, nein, nein; das ist nichts für mich. Ich möchte mich nicht vom Mann abhängig machen und ständig um Almosen betteln. In einer harmonischen Familie sollte Jeder einem Beruf nachgehen und im Haushalt mit anpacken, so habe ich es zumindest vermittelt bekommen und empfinde das als richtig.

Frauen können besser zuhören

Nein! Die männlichen Vorfahren mussten bei der Jagd oftmals ziemlich ihre Ohren spitzen, weshalb sie auch heute noch tendenziell besser hören als ihr weibliches Pendant. Nur ein zuckersüßes, bittendes „Schaaaaatz“ oder „Papa“ wird gerne mal (natürlich aus Versehen) überhört. Forscher tüfteln immer noch, woran diese vorübergehende Taubheit liegen könnte.

Frauen nehmen alles persönlich

„Waaas? Sehe ich etwa so aus?“

Jaja man gesteht es sich nur ungern ein, aber oftmals nimmt man Aussagen und die Meinung anderer Leute viel zu persönlich, obwohl dies gar nicht die Intention des Gegenübers war. Oft ertappe ich mich dabei, wie ich über eine kleine Kritik oder eine scherzhafte Aussage von Freunden oder Familie lange nachdenke und diese mir nahe geht, wobei ich mir im Nachhinein denke, wie lächerlich das doch war.

Ich könnte hier noch unzählig viele Clichés aufführen, aber ich habe mir vorgenommen mich auf 10 zu beschränken. Ob die beschriebenen Vorurteile nun wahr oder falsch sind ist immer Auslegungssache eines Jeden und selbstverständlich gibt es immer Ausnahmen.

Doch eins ist Fakt liebe Mädels und Frauen: Wir sind einzigartig und lassen uns nicht in Schubladen stecken.

Bild: Frau von  ronny.sommerfeldt unter CC BY-ND 2.0

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Frauen sind…. – oder doch nicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s