Die Crux mit den Vorsätzen

set-goalsZwar wieder ein bisschen verspätet, aber dennoch wünsche ich allen Bloggern, meinen Lesern und Freunden ein schönes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr!

Ihr kennt sicher das Problem mit den Vorsätzen, also diese einzuhalten. Deshalb habe ich mir vor Silvester den Vorsatz gemacht, mir absolut KEINE Vorsätze für dieses Jahr zu machen und natürlich, kaum sind 6 Tage vergangen, werde ich diesen mit den folgenden Zeilen brechen. Weiterlesen

Kritik am „System“

Sarah Lesch – „Testament“

Eigentlich bin ich nicht wirklich musikversiert, ich habe noch nicht mal ein bevorzugtes Genre. Manchmal muss es Nirvana sein, dann wieder Birdy  oder Mono und Nikitaman usw. Festlegen finde ich langweilig. Dennoch bin ich nicht anspruchslos. Ich liebe Songs mit gutem Text – mal gesellschaftskritisch, mal schnulzig, je nach Stimmung. Heute habe ich dank eines Posts auf Facebook Sarah Lesch entdeckt. Die Protestsongcontest- Gewinnerin schrieb den Song „Testament“ für ihren Sohn und gegen das „System“. Ich bin absolut begeistert! Weiterlesen

Libellenflügelschläge

dragonfly-873542_640Ich habe es tatsächlich gewagt! Bin von der tiefsten thüringischen Provinz nach Leipzig gezogen und habe mich mit meinem Freund, unserem Mitbewohner und Luna (unserer Katze) gut eingelebt. Ok, zugegeben ist mir die Stadt manchmal etwas zu hektisch und ich habe das Prinzip von Rad- und Fußgängerweg noch nicht so ganz durchschaut. Was soll ich sagen, ich bin eben ein richtiges Dorfkind und so wandle ich gleichsam fasziniert und gebannt durch die Leipziger Straßen – hier gibt es an jeder Ecke irgendetwas Neues zu entdecken, vor allem auf der facettenreichen Eisenbahnstraße, wo immer buntes Treiben herrscht. Weiterlesen

Di(c)ktatur Schlankheitswahn

3906050652_7dd36a1013_n

„ARE YOU BEACH BODY READY?“  – The weight loss collection

„Fitnessprogramm der „Victoria’s Secret“- Models“ – Glamour

ABNEHM-HAMMER! Wie MEGA SCHLANK Adele inzwischen geworden ist, ist einfach UNGLAUBLICH – InTouch

…und, und, und. An den Schlagzeilen spürt man es deutlicher als an den Temperaturen  – es ist Sommer! Die Zeit, um sich mit schnurgeradem Traumkörper im knappen Bikini zu präsentieren. Weiterlesen

Magischer Sommer

gran-canaria-1345567_640

Gran Canaria

Dieses Jahr wird ein aufregender Sommer, ein Sommer der Veränderungen, denn für mich beginnt ein neuer Lebensabschnitt (in dem ich nicht mehr so leichtfertig meinen Schlüssel vergessen sollte).  Ab Oktober werde ich in Leipzig oder Halle studieren und wohnen. Einerseits bin ich voller Vorfreude, spüre aber auch ein nervöses Kribbeln in meinem Bauch. Ich werde Jura studieren. Trotz weit aufgerissener Augen und erstaunter  Ohh’s und „Du weißt, es ist ein schweres und trockenes Studium?!“, habe ich mich dafür entschieden. Wahrscheinlich genau deswegen. Sobald jemand Zweifel äußert, versuche ich ihn mit trotzigem Ehrgeiz von meinen Fähigkeiten zu überzeugen. Da kommt wohl die Löwin durch…trotzdem meldet sich in mir ab und zu eine leise, zweifelnde Stimme und fragt, ob ich nicht lieber Literarisches Schreiben studieren sollte. Wahrscheinlich würde mir das Sudium mehr Spaß machen, doch die Bewerbungsfrist ist leider vorbei. Ich habe den Studiengang zu spät entdeckt und somit betrachte ich dies als Schicksal. Weiterlesen

Leben wie ein Kind

8451972775_246ef9d64a_n

Krämerbrücke Erfurt

Natürlich könnte ich jetzt sämtliche Entschuldigungen und Ausreden anbringen, um meine dürftige Produktivität auf meinem Blog zu rechtfertigen, ob euch das interessiert sei dahingestellt. Vielleicht fragt ihr euch, ob ich keine Ideen mehr habe, oder was um alles in der Welt ich mache und warum kein neuer Plastik-Artikel kam. Um letzteres zu beantworten: Wochentage sind relativ, vielleicht ist Montag morgen oder erst in 2 Tagen. Seid also gespannt. Weiterlesen

Über die Schwierigkeit des menschlichen Miteinanders

15355091767_f9551048f9_n

Parabel von den Stachelschweinen

„Eine Gesellschaft Stachelschweine drängte sich, an einem kalten Wintertage, recht nahe zusammen, um, durch die gegenseitige Wärme, sich vor dem Erfrieren zu schützen. Jedoch bald empfanden sie die gegenseitigen Stacheln; welche sie dann wieder voneinander entfernten. Wann nun das Bedürfnis der Erwärmung sie wieder näher zusammen brachte, wiederholte sich jenes zweite Übel, so dass sie zwischen beiden Leiden hin und hergeworfen wurden, bis sie eine mäßige Entfernung von einander herausgefunden hatten, in der sie es am besten aushalten konnten.

So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zu einander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder voneinander ab. Die mittlere Entfernung, die sie endlich herausfinden, und bei welcher ein Beisammensein bestehen kann, ist die Höflichkeit und feine Sitte. Dem, der sich nicht in dieser Entfernung hält, ruft man in England zu: keep your distance! – Vermöge derselben wird zwar das Bedürfnis gegenseitiger Erwärmung nur unvollkommen befriedigt, dafür aber der Stich der Stacheln nicht empfunden.

Wer jedoch viel eigene, innere Wärme hat bleibt lieber aus der Gesellschaft weg, um keine Beschwerde zu geben, noch zu empfangen.“

– Arthur Schopenhauer –

Weiterlesen

Verrottende Mauern

P1090254 (320x240)Verlassene Mauern sind alte Seelen, die uns eine Zeitreise in die Vergangenheit ermöglichen und uns daran erinnern, dass alles vergänglich ist.

Zu Beginn meiner Zeitreise stand ich vor dem von Gestrüpp und Bäumen umringten Haus. Unkraut wuchs aus den Ritzen des alten Gemäuers und Äste ragten durch die Fensteröffnungen in das Innere des Gebäudes.

Es schien, als ob die Natur nun diese Mauern beanspruche.  Weiterlesen

Zeit für….

6745182_434b6a7b21_nHeute habe ich endlich die letzte Abiturprüfung hinter mich gebracht und bin sehr froh darüber, denn die Lernerei hat mir nicht nur Nerven -, sondern auch Zeit geraubt. Berufstätige Menschen, oder Leute im Rentenalter können dies meist nicht nachvollziehen und schwelgen gerne in Erinnerungen aus ihrer Schulzeit – klar, man neigt eben zum Verklären. Doch bei mir sind die Erlebnisse taufrisch und glaubt mir es gibt kaum etwas schlimmeres als Prüfungen, vor allem im Frühjahr! Ich bin eben ein Naturmensch, was nicht sehr verwunderlich ist, wenn man im grünen Herz aufwächst, deswegen liebe ich es, wenn das Wetter schön ist, eine Blütenpracht soweit das Auge reicht  und die Sonne wohlwollend das kleine Stück Erde in ihre wärmenden Strahlen taucht. Mein kleines Herz riet mir in solchen Momenten sofort ein gutes Buch zu schnappen und mich auf die Bank in meinem Garten zu setzen (dort befinde ich mich übrigens gerade), direkt neben Mamas wohl duftenden Blumentopf. Weiterlesen

Frauen sind…. – oder doch nicht?

5117517440_cece9088a8_nIm Alltag wird man als Frau immer wieder mit  Vorurteilen konfrontiert, die man und Mann über das weibliche Wesen haben. Heute möchte ich einige davon unter die Lupe nehmen und meinen Senf dazu geben.

Frauen lesen mehr als Männer

Das will ich doch hoffen, denn an euch liebe Mädels und Frauen richtet sich dieser Artikel! Jetzt jedoch mal im Ernst. Es ist tatsächlich erwiesen, dass Frauen mehr lesen als Männer, woran das nun liegt ist umstritten. Dieses Cliché trifft jedenfalls zu 100% auf mich zu, denn ich lese unglaublich viel und gerne. Weiterlesen